Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee war zu Gast bei LCP

Menschen & Emotionen
Sommertour: Wolfgang Tiefensee zu Besuch bei LCP

im Bild: Rico Wachs, Wolfgang Tiefensee, Daniel Störzner, Falko Störzner, Johannes Tluste, Max Schöppe (v.l.n.r.)

Im Rahmen seiner Sommertour #neueenergiethueringen besuchte er mittelständische Unternehmen in Thüringen, um sich einen Eindruck über deren Weg in Richtung CO2-Neutralität zu verschaffen.


#neueenergiethueringen - Tiefensee auf Sommertour 2022

Am Donnerstag, den 18.08.2022 war es soweit. Die LCP Laser-Cut-Processing GmbH - das Kompetenzzentrum für Lasermaterialbearbeitung für Sondermaterialien - empfang Besuch aus der Thüringer Politik. Wolfgang Tiefensee, Thüringischer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, machte auf seiner Sommertour Zwischenstopp in Hermsdorf. Dabei nahm neben den Geschäftsführern und einigen Mitarbeitern der LCP auch Rico Wachs, Geschäftsführer der TRIDELTA Weichferrite GmbH, an der Veranstaltung teil.

Herr Tiefensee informierte sich über die Situation des Unternehmens und des TRIDELTA CAMPUS Hermsdorf auf dem Weg zur Energiewende. Wie gehen wir die Umstellung auf CO2-neutrale Prozesse an? Welche aktuellen Herausforderungen stehen an? Welche innovativen Lösungen und Projekte zur Dekarbonisierung von Produkten und Prozessen gibt es? Dabei galt es auch über weitere Schritte, aber auch Probleme und Unterstützungsbedarfe ins Gespräch zu kommen.

Zu Beginn stellte Daniel Störzner, Geschäftsführer der LCP Laser-Cut-Processing GmbH und Vorstandsvorsitzender des TRIDELTA CAMPUS Hermsdorf e.V., in einer kurzen Präsentation die Strukturen des Industrieclusters vor. Diese verdeutlichte, wie sich der Hightech-Standort Hermsdorf in den vergangenen Jahren entwickelt hat und welche Möglichkeiten die Verbindung einer Vielzahl an Unternehmen in den nächsten Jahren noch besitzt, einen hohen Beitrag auf dem Weg zur CO2-Neutralität und zur Steigerung der Energieeffizienz leisten zu können. Anschließend sollte das Augenmerk auf die Problemzonen am Campus gelenkt werden. Hier wurden besonders die rasant steigenden Energiepreise sowie der akute Fachkräftemangel und deren Auswirkungen auf die Unternehmen thematisiert. Im letzten Teil der Präsentation stelle Herr Störzner die aktuellen Projekte der LCP und des Campus vor, um dem Wirtschaftsminister einen Überblick über die ergriffenen Maßnahmen gegen die benannten Problemzonen zu geben. 

Dabei ist ein Beispiel in Richtung Energiewende zu nennen:
Hier haben die LCP sowie auch die anderen Mitgliedsfirmen des Industrieclusters TRIDELTA CAMPUS Hermsdorf konkrete Vorstellungen und Pläne, die sie gemeinsam konsequent unterstützen und mit vorantreiben möchten. Das Ziel ist eine unabhängige Energieversorgung der Mitgliedsfirmen durch die Erzeugung und Nutzung eigener erneuerbarer Energie. Die Unternehmen des Hermsdorfer Clusters sehen die eigene Erneuerbare Energie als Standortvorteil und setzen dabei auf Wind, Sonne und Wasserstoff. Die Vision und der Plan dahinter steht, fehlt nur noch der ausreichende Rückhalt der Politik, beschleunigte Verfahren, was das Thema Windenergie-Ausbau betrifft und vor allem Planungssicherheit für die Unternehmen.

In der anschließenden freien Diskussion griff Herr Tiefensee die Themen noch einmal kurz auf und schilderte den Anwesenden den aktuellen Stand in der Politik dazu. Dabei wurden noch einmal mögliche Unterstützungspotentiale debattiert, um den Unternehmen des TRIDELTA CAMPUS bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen zu helfen.

Präsentation der aktuellen Themen und Gesprächsaustausch

weitere News im Überblick

Ihr Ansprechpartner

Linda Riedel

Marketing / Personal

T: +49 (0) 36601 9327-65
M: job(at)lcpgmbh.de

Dateianhänge