Zurück Prozessneuheit: Glasbearbeitung

Laserstrukturieren von Sondermaterialien für die Analysetechnik

Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich die LCP Laser-Cut-Processing GmbH mit der Laserpräzisionsbearbeitung von medizinischen Edel- und Federstählen, Titan, Nickel-Titan-Legierungen, Wolfram, Tantal, Molybdän sowie technischer Keramik und Gläsern. Insbesondere bei der meßtechnischen Analyse von flüssigen oder festen Proben unter anspruchsvollen Rahmenbedingungen finden zunehmend spezielle Trägersubstrate Anwendung, die einen ausgasungsfreien Einsatz im Vakuum ermöglichen oder die Widerstandsfähigkeit gegen Säuren und Basen und keinerlei Wasseraufnahmekapazität besitzen. Zudem sind diese Werkstoffe sehr gut unter Verwendung von Strahlanalyseverfahren oder bei hohen Druck- und Temperaturanforderungen einsetzbar. Der zunehmende Bedarf solcher Anwendungen gab uns Anlass spezielle Bearbeitungstechnologien dafür  zu entwickeln. So können wir aktuell feinste Schneid-, Bohr- und Strukturierungslayouts in Trägersubstrate aus Silizium, verschiedensten Keramiken (z.B. Al2O3, SiN) und Glasmaterialien (z.B. D263Teco, AF32, Quarzglas, Saphir) einbringen. Ebenso können die Trägersubstrate individuell und automatisiert zur Rückverfolgbarkeit gekennzeichnet und beschriftet werden.       

 

 Ansprechpartner: Frau Antje Oßmann, Tel.: +49 36601 9327-54, eMail: vertrieb (at) lcpgmbh.de

 

 

 

Ihre Anfrage

Kontakt

Firma
Schreiben Sie uns – wir melden uns umgehend bei Ihnen!
Sie erhalten eine Kopie Ihrer Anfrage.
captcha
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder