Zurück Verbunden für die Ewigkeit

Laserfeinschweißen – große Bearbeitungsvielfalt für filigrane Anwendungen

Neben dem Laserfeinschneiden, -strukturieren oder -beschriften ergänzt u.a. das Laserfeinschweißen unser Leistungsspektrum. Eine Bearbeitungstechnologie, die vor allem für medizintechnische Instrumente, in der stark wachsenden E-Mobility-Branche für die Antriebstechnik als auch die Leistungselektronik sowie in der Luft- und Raumfahrt und Feinwerktechnik unabdingbar ist.

 

geschweißtes Rotorkernpaket aus lasergeschnittenem Elektroblech

 

 

Wir schweißen zusammen, was zusammengehört

 

Die Vorteile dieses Laserverfahrens ermöglichen eine hochpräzise Fertigung dank schmaler und schlanker Schweißnahtform sowie geringem thermischen Einfluss. Dabei setzen wir auf eine Bearbeitung ohne Einsatz von Zusatzmaterial, wodurch feinste Schweißnähte ab 40µm möglich sind und Wiederhol- und Allgemeintoleranzen ±50µm eingehalten werden, was insbesondere in der Elektroindustrie, Raumfahrt und Medizintechnik gefordert wird.


Aufgrund unseres Know-hows im Feinschweißen und dem Bearbeiten von Sondermaterialien können wir gleiche als auch dissimilare Werkstoffe fügen. Dabei schweißen wir bereitgestelltes Kundenmaterial oder greifen auf unser vielfältiges Materiallager zurück. Neben typischen Materialien wie u.a. Kupfer und Kupferlegierungen (z.B. Cu-DHP, Cu-OF, Neusilber), Edelstählen (z.B. 1.4310, 1.4404, 1.4571) und Aluminium (z.B. AlMg3, AlMgSi1) können wir auch schwer schweißbare Werkstoffe (1.4016, kohlenstoffhaltige Stähle/C45E, Tantal) oder bspw. Kobalt-Chrom- sowie Formgedächtnislegierung (Nitinol) fügen.


Unsere Laserschweißanlagen bietet eine Vielzahl an Bearbeitungsmöglichkeiten durch den Einsatz unterschiedlicher Schweißregime. So werden temperaturempfindliche Materialien und dünnwandige Bauteile vorzugsweise durch ein gepulstes Schweißregime bearbeitet. Hermetisch dicht geschweißte oder optisch höchst ansprechende Schweißnähte lassen sich durch kontinuierliches Laserschweißen (cw-Schweißen) realisieren. Beim punktförmigen Fügen von Bauteilen mit optimal einstellbarem Anbindungsquerschnitt oder Schweißen kleinster Konturen ist die SHADOW®-Technologie die passende Lösung, mit der bspw. feinste Kapillaren in Fassung/Bohrungen verschweißt werden. Durch den Einsatz von Schutzgas beim Laserschweißen wird eine korrosionsfreie und feste Verbindung gewährleistet. Durch die Ausstattung unserer Anlagen mit stufenlos anstellbarer Rundachse ist eine Bearbeitung rotationssymmetrischer Bauteile sowie komplexerer 3D-Geometrien umsetzbar.


Sensorgehäuse, Läppnadeln, Transportbänder, Zellverbinder, Elektroblechpakete oder Batteriekontakte - diese sind nur ein Auszug an Bauteilen, die wir für unsere Kunden fertigen.

 

 

geschweißte Läppnadel (Ø ~0,8mm; ~ 1,6mm)                                                 gefügtes Transportband

 

 

Starke Investitionen im Bereich Laserfeinschweißen

 

Durch stetige Investitionen in neue Lasertechnik verfügen wir über innovative Bearbeitungsoptiken, bei der mittels wechselbarer Objektive eine Hochgeschwindigkeits-Strahloszillation sowohl für das Laserschweißen als auch das Laserschneiden und -bohren einsetzbar ist. Mit dieser direkten Kombinationsmöglichkeit verschiedener Bearbeitungstechnologien können bspw. präzise Bohrungen und feinste Schweißverbindungen in kürzester Zeit realisiert werden.

 

Alle Features im Überblick:

  • Hochgeschwindigkeits-Oszillationsschweißen - gepulst oder cw,
    mit Singlemode-Faserlasern
  • Hochgeschwindigkeits-„On-The-Fly“-Lasermikrobohren
  • hochpräzise Steuerung von Bewegung, Energieeintrag und Umschmelztiefe
  • stabile Schweißprozesse in hochreflektierenden und bei Kombination unähnlicher Materialen
  • präzise Formung des Schweißnahtquerschnittes in Breite, Tiefe und Profil

 

 

Prüfe, was sich ewig bindet

 

Um unsere Kunden im Bereich Qualitätssicherung zu unterstützen, bieten wir mit der Schliffbilderstellung von Schweißnähten eine Möglichkeit zur Überprüfung der Nahtqualität. Mit Leckagesuchgerät und Bombingkammer können wir unseren Geschäftspartnern einen zusätzlichen Mehrwert bieten. Wir sind in der Lage inhouse Heliumlecktests mit messbaren Leckageraten bis zu 5,0x10-12 durchzuführen und durch das Bombingverfahren zudem die Dichtheit von hermetisch geschweißten Gehäusen selbst zu prüfen. 

 

  

Mikroskopansicht Kupfer-Schweißnaht                                                      Schliffbild einer Schweißnaht

 

 

Unsere Kunden vertrauen neben der Laserbearbeitung auf unser ergänzendes Angebot an Feinbearbeitungstechnologien, wodurch auch eine Fertigung anspruchsvoller Baugruppen und Module in unserem Haus möglich ist. Wir bieten u.a.:

  • Präzisionsbiegen
  • mechanische Bearbeitung (Drehen/Fräsen)
  • Glasperlenstrahlen
  • Gleitschleifen

 

Auch eine Bauteilkennzeichnung und Markierung ist möglich. Ob Anlass-, Tief- oder Gravurbeschriftung – mit dem Laser markieren wir Bauteile für die Ewigkeit.

 

 

Sie haben Fragen zum Laserschweißen und weiteren Technologien oder benötigen Hilfe bei der Realisierung Ihres Projektes? Dank unseres Know-Hows in der Verfahrensentwicklung sowie unserem eigenen starken F&E-Bereich finden wir auch für Sie die passende Lösung. Wir beraten Sie gern.

 

 

Ansprechpartner:
Herr Max Schöppe
Tel.: +49 36601 9327-50
eMail: vertrieb (at) lcpgmbh.de

Ihre Anfrage

Kontakt

Firma
Schreiben Sie uns – wir melden uns umgehend bei Ihnen!
Sie erhalten eine Kopie Ihrer Anfrage.
captcha
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder