LCP Laser Cut Processing

Laserschneiden

Ein Werkzeug für alles.

Saubere Schnittkanten ohne Nachbearbeitung

Wir fertigen individuelle Feinschneidteile nach den Vorgaben unserer Kunden. Das Laserschneiden, auch Laserfeinschneiden oder Laser Cutting genannt, beschreibt ein Trennverfahren zum schnellen, effizienten und präzisen Schneiden nahezu jeder Art von Flachmaterialien. Der Kunde erstellt eine technische Zeichnung gemäß der gewünschten Schneidegeometrie in einem Vektorprogramm am Computer. Die bereitgestellten CAD-Daten werden anschließend an das jeweilige Lasersystem geschickt und aus dem individuell ausgewählten Material ausgeschnitten.

Durch weitere Verarbeitungsschritte wie Umformen, Löten oder Schweißen können zudem komplexere Teile in jeder gewünschten Form und Funktion gefertigt werden. Schneidet der Laser beispielsweise Form-, Flach- und Blattfedern aus hochlegiertem Federstahlblech oder -band, können diese anschließend mithilfe von Biegeprozessen wunschgemäß umgeformt werden.

Technische Details

Die Vorteile des Laserschneidens auf einen Blick:

  • für unterschiedliche Materialien geeignet
  • saubere Schnittkanten, kaum Gratbildung
  • schnell, präzise und effizient
  • wenig bis keine Nachbearbeitung notwendig
  • flexible Bearbeitungsmethoden
  • geringere Herstellungskosten ohne Werkzeugkosten im Vergleich zum Stanzen
  • große Materialvielfalt im Vergleich zum Ätzen

Unsere drei Laserschneidverfahren

Kunden aus den Bereichen Hybrid- und Elektronikfertigung (EMS), feinmechanischem Geräte- und Apparaturenbau, der Medizin- sowie Luft- und Raumfahrttechnik schätzen unsere Kompetenzen aus über 25 Jahren Arbeitserfahrung für Laserfeinbearbeitung. Dabei kommen die folgenden drei Methoden zum Einsatz:
 

  • Schmelzschneiden

Bei diesem berührungslosen Schneidverfahren wird das Material, wie der Name schon verrät, mithilfe eines fokussierten Laserstrahls aufgeschmolzen. Ein inertes Schneidgas schirmt dabei den Bearbeitungspunkt vor einer Oxidation ab und verhindert so eine exotherme Reaktion. Dieses Schneidverfahren arbeitet mit einer geringeren Vorschubgeschwindigkeit und minimiert somit die thermische Belastung des Werkstücks. Dadurch können Metalle nahezu verzugs- und spannungsfrei getrennt werden. Die Schnittkante ist glatt, weist keine Oxidationsreste (Zunder) auf und bildet selbst ohne Nachbearbeitung eine schöne Kante.
 

  • Brennschneiden

Das Laserbrennschneiden wird hauptsächlich zum Schneiden eisenhaltiger Werkstoffe angewandt. Ein reaktionsfreudiges Schneidgas, meist Sauerstoff, treibt dabei den Laserstrahl aus dem Schnittspalt des aufgeschmolzenen Materials. Der Laserschneidprozess wird durch das Prozessgas zusätzlich gefördert. Es kommt zu einer exothermen Reaktion. Die Vorschubgeschwindigkeit ist vergleichsweise groß, ebenso wie die thermische Belastung des Werkstücks. Es besteht die Gefahr des Materialabbrandes oder des Materialverzugs und es ist eine zusätzliche Nachbearbeitung zur Entfernung der Oxidationsreste (Zunder) nötig.
 

  • Sublimations­schneiden

Das Laserstrahl­sublimations­schneiden wird bei dünnen und empfindlichen Materialien angewandt. Das Verfahren ermöglicht komplizierte Konturen, eine hohe Genauigkeit und hochwertige Schnittkanten mit sehr geringem Grat und geringer Rautiefe. Der Laserstrahl allein verdampft das Material. Es findet also ein direkter Übergang vom festen in den gasförmigen Zustand statt und erzeugt so durch schichtweisen Abtrag einen feinen Schnittspalt. Es findet eine quasi kalte Bearbeitung statt, da der Materialabtrag ohne beziehungsweise mit extrem geringer Wärmeleitung innerhalb des Werkstücks erfolgt.

Unsere Serviceleistungen für Sie

  • Betreuung von Anfang an

    Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen bei der Realisierung Ihres Projekts von der ersten Idee bis zur Umsetzung zur Seite. Angefangen bei einer technischen Beratung über die geeignete Materialauswahl bis hin zur passenden Fertigungstechnologie – gemeinsam finden wir die passende Lösung für Ihr präzises Bauteil.

    Entdecken Sie unsere verschiedenen Technologien und werfen Sie einen Blick auf unsere verfügbaren Materialien. Weitere Details finden Sie in unseren Datenblättern.

  • Alles aus einer Hand

    Neben der Laserbearbeitung bieten wir folgende Feinbearbeitungstechnologien an, wodurch eine Fertigung anspruchsvoller Baugruppen und /-module in unserem Haus möglich ist:

    Auch eine Bauteilkennzeichnung und Markierung ist möglich. Ob Anlass-, Tief- oder Gravurbeschriftung – mit dem Laser markieren wir Bauteile für die Ewigkeit.

  • Prüfen, messen, bewerten

    Auch ohne eigene Fertigung in unserem Haus stellen wir Ihnen unsere umfangreiche Prüf- und Messtechnik zur Verfügung. 

    Eine Auswahl unserer Prüfverfahren:

    • Rauheits- und Welligkeitsmessung 2D und 3D nach EN ISO 4287/ 4288
    • Ebenheitsmessung nach DIN EN ISO 12781-1
    • Anfertigung von Schliffbildern (inkl. Probenkörper einbetten, anschleifen u. Anätzen)
    • uvm.

    Datenblätter zum Download

    • pdf
      Laserfeinschneiden
      296 KB
    • pdf
      Präzisionsbiegen
      87 KB
    • pdf
      Datentransfer
      88 KB

    Ihr Ansprechpartner

    Dateianhänge